Slide Das Ludomobil bringt
Spaß und Spiel
Bufdi gesucht
Fahrplan
Das mobile Spielangebot der Universitätsstadt Tübingen
Das mobile Spielangebot - Universitätsstadt Tübingen

Ludomobil

bietet den Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren ein facettenreiches Spektrum an Möglichkeiten zu spielen, zu basteln, Sport zu treiben oder auf eine andere Art und Weise der kindlichen Neugier und Lust freien Lauf zu lassen.

bedarfs- & sozialraumorientiert
integrativ & offen
geschlechtersensibel & interkulturell
nichtkommerziell & kostenfrei

Fachabteilung Jugendarbeit

0+

Standorte

0+

Kinder

0+

Ideen

unsere

Angebote

Sport

Sport

Vom Schaumstoff- über Nylon- bis zum Lederball, vom Wurf- über den beliebten Mauzi- bis zum Basketball bringen wir euch allerlei Möglichkeiten mit, um alleine oder in Teams unterschiedlichste Sportarten auszuprobieren.

  • Auspowern: 100%
  • Teamplay: 100%
  • Fitness: 100%

 

 

Spaß

Spaß

Im Gepäck haben wir Geräte, die die Bewegungslust und damit die Koordination und Motorik fördern über klassische Freizeitspiele bis hin zu Gemeinschafts- und Geschicklichkeitsspielen aus unterschiedlichen Kulturen.

  • Lust: 100%
  • Laune: 100%
  • Heiterkeit: 100%

Kreativität

Kreativität

Beim breit gefächerten Bastelangebot des Ludomobils können verschiedenste Materialien bemalt, geformt, gebohrt, geschliffen, geschnitten, gesägt, gestempelt, gestanzt, gedrechselt, graviert, gebrannt, geklebt oder genäht werden.

  • Inspiration: 100%
  • Eindruck: 100%
  • Eigensinn: 100%

 

Konzeptionelle

Säulen

Spielpädagogisch

Durch und im Spiel sammeln Kinder Erfahrungen, lernen die eigenen Grenzen sowie der anderen kennen. Das Ludomobil bringt eine Menge Spiele mit, die die Selbstständigkeit der einzelnen und die Zusammenarbeit aller Kinder fördern.

 

 

Bedarfsorientiert

Das Ludomobil bildet eine Ergänzung offener Kinder- und Jugendarbeit in infrastrukturell weniger erschlossenen Stadtteilen und isolierten Wohnanlagen in Tübingen. Die Standorte befinden sich da, wo der Weg zu einem Spielplatz besonders weit ist.

 

 

Sozialraumorientiert

Im öffentlichen Raum in unmittelbarer Nähe zum Wohnort erschließen die Kinder mit der Unterstützung von pädagogischen Fachkräften ihre Erfahrungs- und Spielräume: Spontan mit der Kamera oder in gezielten Projektspielen.

 

 

Transkulturell

Das Spiel ermöglicht Groß und Klein die Wahrnehmung von Unterschieden und gibt die Chance sich eigener Vorurteile bewusst zu werden, um schließlich das Augenmerk auf die Gemeinsamkeiten zu richten: Spielen lehrt und verbindet.

 

 

Partizipativ

Die Beteiligung der Kinder an der Ausgestaltung des Angebots sowie die Integration in ein direktes soziales Umfeld tragen dazu bei, Teilhabe langfristig zu ermöglichen. Vom Logo bis zum Spiel: Das Angebot lebt von den Vorstellungen und Wünschen der Kinder.

 

Integrativ

Die Spielaktionen sind integrativ, offen, kostenfrei und richten sich an alle Kinder zwischen 6 und 12 Jahren, unabhängig von religiösen, geschlechtlichen oder ethnischen Zugehörigkeiten sowie körperlichen und geistigen Fähigkeiten.

 

Lebensweltorientiert

Im öffentlichen Raum in unmittelbarer Nähe zum Wohnort werden zusammen mit den Kindern Erfahrungen und Spielräume erschlossen. Ob spontan alleine mit der Kamera, oder gezielt zusammen in Projektspielen, wir erkunden die Gegend.

 

On Tour

Kommende Veranstaltungen

Unsere Referenzen

Was Kinder sagen

Spielmacher*innen

Das Team

Das

Mobil

aktueller

Fahrplan

Dienstag

GWG Hinterhof Schaffhausenstraße

 

Mittwoch

Wohnprojekt Passarelle Hechinger Straße

 

Donnerstag

Überraschungsorte !?!?!?!?!?!?!

 

Freitag

Bolzplatz am Weilersbach Sindelfinger Str. 30

 

Noch Fragen?